Katastrophen-Hilfsdienst

Katastrophen geschehen plötzlich und unerwartet. Daher gibt es nur eine Form der Prävention: Ständig auf alles, auch auf das Schlimmste, vorbereitet sein.

Der Samariterbund kann bei dieser Vorbereitung auf eine breite Basis zurückgreifen. Wir halten unsere Einsatzzentrale sowie unsere Rettungswagen und Geräte auf dem neusten Stand der Technik. Unsere freiwilligen und hauptamtlichen MitarbeiterInnen werden laufend speziell geschult und können jederzeit für einen Großeinsatz mobilisiert werden. Groß angelegte Katastrophenübungen sorgen dafür, dass die Koordination unserer Einsatzkräfte im Ernstfall optimal abläuft. Gleichzeitig ist uns auch die Ausbildung der Bevölkerung ein großes Anliegen, denn gerade in Notsituationen und bei Katastrophen kommt es auf das richtige Verhalten jedes Einzelnen an.

Während einiger Einsätze im In- und Ausland, wie zum Beispiel bei den Flutkatastrophen in Österreich und den umgrenzenden Nachbarländern oder bei der Flüchtlingshilfe, hat sich dieses umfassende Konzept bereits bewährt.

Der Samariterbund Purkersdorf verfügt über Mannschafts- und Materialtransporter, welche bei Bedarf binnen kürzester Zeit mit Material für die jeweilige Notsituation ausgerüstet werden können. So steht neben einem Behandlungszelt samt Notliegen, einem Notstromaggregat, Notkochgelegenheiten, und vielem mehr auch zahlreiches medizinisches Material bereit. Der Samariterbund kann des weiteren alle seine MitarbeiterInnen innerhalb von wenigen Minuten alarmieren.