Katastrophenhilfsdienst-Basisausbildung für MitarbeiterInnen der Hundestaffel

ShareThis

Um auf den Ernstfälle vorbereitet zu sein, haben die HundeführerInnen der Hundestaffel des ASB Purkersdorf am Samstag die Katastrophenhilfsdienst- Basisausbildung absolviert.

 

Neben theoretischen Inputs am Vormittag durch Christoph Hermanek, welcher die Strukturen des Katastrophenhilfsdienst (=KHD)- Wesens des Samariterbundes, Funktionen & Führungspyramide, sowie dem Triagesystem bei Großschadensereignissen erläuterte, stand am Nachmittag Praxis am Lehrplan. Zusammen mit Peter Maar und Martin Sitter stellten die HundeführerInnen ein Zelt inklusive zugehörigem Heizsystem und Stromversorgung auf.

 

Ein Dank gilt der Feuerwehr Purkersdorf für die zur Verfügungstellung der Räumlichkeiten und Samariterbund-Obfrau Brigitte Samwald für die Verpflegung der Zwei- und Vierbeiner.

 

Karl Höbling, Leiter des KHD-Teams des ASB Purkersdorf und das weitere KHD-Team freuen sich auf die Zusammenarbeit mit der Rettungshundestaffel.

In den letzten Jahren boten die MitarbeiterInnen des Samariterbundes Purkersdorf im Rahmen des KHDs Unterstützung beim Hochwassereinsatz in Marbach. 2015 waren 10 SanitäterInnen innerhalb von eineinhalb Monaten rund 260 Einsatzstunden in der Flüchtlingshilfe tätig. Hierbei lag der Fokus auf Aufbau, Belegung und Betreuung von Flüchtlingsunterkünften, medizinische Versorgung wurde zusätzlich geleistet.

Bei Interesse an der Mitarbeit in der Katastrophenhilfe, freuen wir uns, wenn Sie sich bei uns melden.







Datum: 31.10.16
Kategorie: Presseberichte, Schulung, Gesundheit, Soziales und Sicherheit, Rettungsdienst, Allgemein

<- Zurück zu: News